Der Frühling kommt: Rezept mit Spargel & Erdbeeren

Ein fruchtiger Grauburgunder passt zu …..?

…Spargel! Ein beliebter Klassiker zum beginnenden Frühling und doch jedes Jahr aufs Neue einfach ein Genuss. Wer freut sich nicht auf wärmere Temperaturen, die ersten Sonnenstrahlen und Spargel frisch vom Feld? Die frische und Leichtigkeit eines Weins unterstreicht hervorragend die Aromen von weißem und grünem Spargel und verleiht einem Spargelgericht die letzte Finesse.

Ob grüner oder weißer Spargel – ein Grauburgunder ist der perfekte Begleiter.

Neben vielen Klassikern wie zum Beispiel Spargel mit Kartoffeln, Schnitzel und Sauce Hollandaise lohnt sich jedoch auch gerade bei grünem Spargel die Kombination mit anderen Geschmacksrichtungen. Es muss nicht immer ein deftiges Gericht sein, welches schwer im Magen liegt und auch nicht ganz kalorienarm ist (aber zugegeben natürlich sehr lecker!). Warum also nicht einmal etwas Gesünderes ausprobieren und grünen Spargel mit einen weiteren Frühlingsbooten kombinieren: Den Erdbeeren.

Grüner Spargel mit Erdbeeren & Balsamico – ein schnell gemachtes Frühlingsgericht

Mit wenig Aufwand lässt sich aus den beiden Hauptdarstellern des Gerichtes ein schnelles Hauptgericht zaubern, welches wunderbar mit Brot gereicht werden kann oder als Zwischenmahlzeit an einem Samstag mit einem Glas Wein in der Sonne ein wenig Urlaubslaune aufkommen lässt.

In 15 Minuten steht das Gericht auch schon auf dem Tisch.
Für zwei Personen braucht ihr:

  • 500g grünen Spargel
  • 250g frische Erdbeeren
  • Den Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Zucker
  • Olivenöl (am Besten qualitativ hochwertiges)
  • 120 ml Balsamicoessig (auch hier ist besonders intensiver empfehlenswert)
  • Salz & Pfeffer
  1. Zunächst werden die Erdbeeren sowie der Spargel gründlich unter fließendem Wasser gereinigt. Das Grün der Erdbeeren wird entfernt, sowie halbiert und bei den Spargelstangen wird unten der Teil abgetrennt, der bereits etwas trocken ist. Die Spargelstangen in circa 3 gleichgroße Teile schneiden.
  2. Den Balsamicoessig mit einem EL Zucker in einen Topf geben und auf kleiner Flamme einkochen lassen, sodass die Mischung ein wenig eindickt. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Parallel dazu kann bereits der Spargel in einer Pfanne angebraten werden. Dazu etwas Olivenöl erhitzen und die Stangen hineingeben, etwa 5 bis 8 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei bei Gelegenheit wenden. Um zu prüfen, ob die Spargelstangen bereits durchgegart sind mit einem Messer hineinstechen und prüfen, wie weich die Stangen bereits sind. Als Kontrast zu den Erdbeeren darf er bei diesem Gericht gerne noch bissfest sein.
  4. Für die Vinaigrette aus 2 EL Olivenöl und etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer eine Emulsion herstellen. Vorsicht bei dem Zitronensaft: hier lieber nach und nach etwas zugeben, bevor es euch zu sauer wird.
  5. Den fertigen Spargel auf zwei Teller aufteilen und die abgeschmeckte Vinaigrette über den etwas abgekühlten Spargel geben. Die Erdbeeren dazu geben und zum Abschluss auf jedem Teller etwas von der einreduzierten Balsamico Creme verteilen.
  6. Wer noch etwas Kräuter mag: Hervorragend passt hierzu etwas frischer Basilikum.

 

Der Mix aus lauwarmen & kalten Komponenten, die Süße der Erdbeeren und die Säure des Balsamicos sorgen für einen abgerundeten Geschmack im Mund. Perfekt dazu passt unser Grauburgunder Junge Frische von Kilian Hunn. Lasst es euch schmecken und seid auf unsere nächste Rezeptempfehlung gespannt.

Ihr habt es nachgekocht? Dann markiert uns bei instagram auf @grapys.ch.